Ungewisse Ziele.

Strafe im Zorn kennt weder Maß noch Ziel.

-Unbekannt.

Mit diesem Zitat möchte ich meinen ersten Eintrag einleiten. Ich weiß selber noch nicht so recht wo dieser Blog hingehen soll, nicht was ich schreiben will oder warum. In erster Linie tue ich einfach das was ich will. Und das ist in diesem Fall ganz einfach gesagt: meine Meinung zum besten geben.

Der Gedanke fing damit an, dass ich gerade einen alten Vortrag von Sascha Lobo (saschalobo.com) gefunden habe, indem er, auf der re:publica XI (re-publica.de/11), über das Trollen spricht.

Trollen ist soziale Störkommunikation.

So Herr Lobo.

Im weiteren Verlauf wirft er den Gedanken in den Raum, das Internet als Ökosystem zu betrachten. Mir persönlich gefällt der Ansatz sehr gut und ich möchte an dieser Stelle meine Empfehlung aussprechen, sich diesen Vortrag anzusehen. Prädikat: sehenswert!

Die Fragen die mich am Ende des Vortrages noch beschäftigte und die Grund dafür ist, dass ich das hier nun schreibe, war: „Wenn jede soziale Gruppe auf die Existenz von Trollen angewiesen ist, um sozial zusammen zu wachsen und/oder um ihre Schwachstellen zu erkennen, wieso setzen sie sich dann nicht für die Akzeptanz von Trollen ein? Ist es automatisch Persönlichkeitsbestandteil eines Trolles, gehasst und gemieden zu werden? Wenn wir alle etwas destruentes in uns tragen, wieso ernten dann Trolle (die ihren Teil nur zu präsent ausleben) nicht Anerkennung? Menschen, Wesen, Dinge, die uns auf unsere Fehler hinweisen sollten wir doch schätzen. Sie helfen uns, uns besser zu Verstehen! Ist Trollen schlecht?“

Sascha Lobo sagt: Nein! Denn seiner Meinung nach sind Trolle teil der Evolution einer Gesellschaft. Doch bin ich der Meinung:

Wir sollten besser hinhören, denn Trolle sprechen undeutlich aber die Wahrheit!

DAS, wollt ich nur mal gesagt haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Meine_Meinung. abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ungewisse Ziele.

  1. Sascha Lobo schreibt:

    Langweilig. Mit einem Blog kann jetzt jeder Sipnner seine Meinung sagen, die sowieso niemanden interessiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s